Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Projekt, mit dem wir starten, heißt "Buchkinder".

Hier denken sich Kinder Geschichten aus, schreiben sie auf und illustrieren sie auf Linolplatten. Mithilfe der Linolplatten werden kleine Bücher gedruckt, die gebunden und verkauft werden. Die Kinder laden dann zu Lesungen ein - wie die Großen.

Bei den Buchkindern spielt die Rechtschreibung keine Rolle. Es geht um den Spaß am Schreiben und Malen. 

Für die "Buchkinder" wurde eine Druckpresse angeschafft, die auch mobil eingesetzt wird.

 

 

Unser Buchkinder-Mobil

 

Alles, was Kinder für den Linol-Druck benötigen

 

Druckerpresse, Farben, Farbrollen, Papier, Linolplatten, Schneidwerkzeug und vieles andere mehr. Wie wir zu dem Bus kommen? 20.000 Euro haben wir mit unserer Projekt-Idee "Buchkinder digital" bei der Google Impact Challange gewonnen. 

 

Mehr als 17.000 Euro flossen aus der Förderung der Region "Lahn-Dill-Bergland" in die Finanzierung mit ein. Dafür danken wir speziell Frau Marion Klein von der Leader-Region und Frau Doreen Pohlmann-Dörr von der Dorfentwicklung des Lahn-Dill-Kreises für die Unterstützung bei den Anträgen und der Abwicklung. 5.000 Euro spendete die Sparda-Bank Herborn. Vielen Dank auch an die Firma Auto Schwarz in Dillenburg für die gespendeten Winterreifen!

 

Der Rest wurde privat vorfinanziert. 

 

Der Bus ist behindertengerecht umgebaut. Wir können bis zu zwei Rollstuhlfahrer mitnehmen. Außerdem wurde ein Regalsystem installiert, in dem die Buchkinder-Utensilien untergebracht sind. 

 

Mit diesem Kleinbus fahren wir dorthin, wo Kinder mit Hilfe von Linol-Druck Bilder gestalten, sie mit Texten versehen und zu Büchern binden. 

 

"Ambulante" Einsätze hatten wir unter anderem schon bei dem "Tag der Region" 2019 in Dautphe, beim Projekttag der Wetzlarer Freiherr-vom-Stein-Schule. Regelmäßig dienstags sind wir bei der Druck-AG der Kirchberg-Schule in Herborn zu finden. Viel Spaß hatten wir bei "Musik verbindet" in Haiger, beim Kinderspektakel in Herborn und beim Café Genial in Sinn.